Wasserhärte

  

Wasser nimmt auf seinem Weg durch den Boden viele gelöste natürliche Stoffe auf, darunter die sogenannten Härtebildner Kalzium und Magnesium. Man bezeichnet Wasser mit hohem Kalzium- und Magnesiumgehalt als hart, solches mit einem geringen Anteil dieser Spurenelemente als weich. Die Kennzeichnung der Härte erfolgt als Summe der Ca- und Mg-Ionen, angegeben in mmol/l (Millimol pro Liter). Die Wasserhärte ist für das Waschen von Bedeutung, denn die Härtebildner verringern die Waschkraft von Waschmitteln.

Härtebereiche für Trinkwasser
nach dem Wasch- und Reinigungsmittelgesetz, ( WRMG 2007 )  werden die Härtebereiche des Trinkwassers wie folgt unterteilt.

 

  • Härtebereich weich: weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4 °dH)
  • Härtebereich mittel: 1,5 bis 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht 8,4 bis 14 °dH)
  • Härtebereich hart: mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht mehr als 14 °dH)

                        °dH = Grad deutscher Härte

               

                Das Pinneberger  Trinkwasser liegt im Härtebereich hart

                Härtegrad des Trinkwassers aus dem Wasserwerk:

                Quickborn Renzel : 2,5 mmol/l  (14,0 ° dH )   

                Peiner Weg: 3,2 mmol/l  ( 17,8 ° dH  )


Stand 2012 

Wir sind für Sie da:

Tel. 04101 / 203 – 0
post@stadtwerke-pinneberg.de Kundenzentrum:
Am Hafen 67
25421 Pinneberg
  • Mo – Do8.30 - 16.00 Uhr
  • Fr8.30 - 12.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Pinnbarg-Strom

Sie wollen eine Störung melden?
Rufen Sie uns an:
Strom 04101 / 203-345
Gas/Wasser

04101 / 203-346

Fernwärme 04101 / 203-347
Abwasser 04101 / 203-348
Straßenbeleuchtung 04101 / 203-373
Pinnaucom
Neues von den Pinneberger Bädern

 

 

 

02.07.2017: ab 10:15 Uhr

Gymnastik-Sekt-Frühschoppen

 

Das Außenbecken ist ab

Sa., den 13. Mai 2017 geöffnet

 

 

 

weitere Informationen

 

design & development by eyedee media GmbH